Der Tag ist gekommen.

Das Stück ist geschrieben, die Feder abgelegt.

Vorhang auf.

Erster Akt

Ein Mann, ein Team. Sein Lieblingsteam. Er ist verrückt danach, so verrückt wie man als Fan nur sein kann, doch niemand ist da, um mit ihm auf einer Ebene über den Sport und diesen Chicago Bears zu sprechen.

Inspiriert von einem Freund, der kein Interesse hat, einen Artikel auf Englisch zu lesen. Ermutigt von der Freundin, die verstand, welche Leidenschaft er doch für den Sport hegt.

Ja, die Geschichte ist eine bekannte. Es entstand Beardown Germany. Dieser Mann, das bin ich – janikbears. Im Jahr 2014 fing ich mit dem Bloggen an. BDG war mein Start als Schreiberling und niemals vergesse ich meinen ersten Artikel. Schon damals stand das noch heute bestehende Konzept fest. Ich wollte analysieren, es sollte um den Sport und nicht um Klatsch und Tratsch gehen.

Die meisten dieser alteingesessenen Fangemeinde werden wissen, dass man sich keinen ungünstigeren Start hätte aussuchen können. Das war das schlechteste Bears Team aller Zeiten. Es war erst Oktober und schon ergaben Vor- und Nachberichte keinen Sinn mehr. Es war erst Oktober und ich stellte Nachfolgekandidaten für den Trainerposten vor. Eine frustrierende Zeit und der Tag, an dem alles endet, war nah.

Zweiter Akt

Schnell hätte es also zu Ende sein können und die meisten von euch hätten nie von diesem Blog erfahren. Einen Gedanken wollte ich jedoch nicht unversucht lassen umzusetzen. Das Team zu erweitern und dem Blog zum Jahr 2015 hin ein weiteres Gesicht zu geben. Verschiedene Meinungen, die dem Leser abwägen und sein eigenes Bild erschaffen lassen. Niemand war dafür geeigneter als Coach-D, den ich aus einem sozialen Netzwerk kannte. Kurz darauf stieß noch philippgd hinzu, der tatsächlich nur für den Newsbereich auf Twitter & Facebook vorgesehen war, bis er sich gegen Ende der Saison ans Schreiben heranwagte.

Im Jahr 2016 begannen wir mit Podcasts und verdoppelten mit unserer Arbeit Leser- & Followerzahlen. Diese drei Dinge, so kann ich voller Stolz behaupten, sollten die kommenden Jahre über zu Konstanten werden. 2017 machte ich mich an die Webseite. Den halben Sommer über wurde immer wieder gelernt und anschließend gebastelt, um den Blog so aussehen zu lassen, wie er nun jedem bekannt ist. 2018 entdeckten wir das Live-Streaming für uns, um nicht einfach nur die Spiele zu besprechen, sondern um gleichzeitig mit euch interagieren zu können. Es sollte ebenso die erfolgreichste Saison, gepaart mit dem sympathischsten Team der Chicago Bears werden.

Beardown Germany bedeutet Kreativität und Detailbesessenheit. Es ging darum, in jedem Jahr den Leser mit etwas neuem zu überraschen. Kein Abklatsch von irgendetwas, sondern Vorreiter und Vorbild für andere. Jedes Jahr ein besserer Autor und ein größerer Fachmann im Bereich Football zu sein.

Beardown Germany bedeutet aber auch Freundschaft. Viele nette Menschen durfte ich durch den Blog kennenlernen, von denen mir zwei jedoch besonders wichtig wurden. Ihr beide seid für mich einserseits Konkurrenten, denn nichts und niemand motiviert mich so sehr, wie der Wille euch im Thema Football & Bears zu übertrumpfen. Andererseits oder eher vor allem seid ihr meine Freunde, die ich zu keinen zukünftigen Zeitpunkt mehr missen möchte.

Über diese Jahre, während unserer Arbeit an diesem Blog hätte der Tag nie ferner sein können.

Dritter Akt

Im Jahr 2019 sollte der Blog zum ersten Mal einen Schritt zurück gehen. Wir mussten einsehen, dass wir unsere eigenen Ansprüche nicht mehr erfüllen können.

Es begann am Anfang des Jahres mit der Möglichkeit für philippgd zu einer größeren Plattform zu wechseln, die er verständlicherweise annahm, um persönlich weiterzukommen.

Zum ersten Mal nach vier Jahren hatte ich wieder den Tag der Tage im Kopf. Ich musste mir Gedanken machen, wie es für mich weitergehen sollte. Mir wurde schnell klar, dass ich das hier gelernte nutzen möchte. Ich liebe das Schreiben. Ich möchte herausfinden, wie weit der Blogger kommen kann. Im Fußball konnte ich einen Schritt vorwärts gehen und sammle seit Sommer 2019 reichlich Erfahrungen in der Medienwelt. Im November sollte sich auch im Football eine solche Chance ergeben. Deshalb habe ich mich ScoutReport angeschlossen und kann sogar philippgd / Philipp Forstner wieder meinen Teamkollegen nennen.

Das Jahr nähert sich seinem Ende. Ein guter Zeitpunkt, um das alles nochmal Revue passieren zu lassen, bevor uns mit dem neuen Jahrzehnt wieder einiges Neues erwartet. Auf mich wartet eine neue Herausforderung, doch der Blog wird mich leider nicht auf dem Weg durch das neue Jahrzehnt begleiten. Denn mit dem Ende des Jahres, wird auch Beardown Germany sein Ende finden.

Der Tag ist gekommen.

Der Vorhang schließt sich.

 

Danksagung:

Jeder Leser

Jeden der uns finanziell beim Projekt unterstützte

die wundervolle Joana

mein Freund Basti

Autor FaBear

mein Bruder Tim

Cutter Ottmar

und natürlich philippgd & Coach-D, meine BDG-Familie

janikbears
Gründer von Beardown Germany (2014). Eigentlich Fußballer, Trainer und hat auch dort eine Vorliebe für Taktik. Im Jahr 2010 auf die NFL gestoßen, wobei von Anfang an klar war, dass nur ein Team für ihn in Frage kommt.