TRADE ALARM! Die Bears verpflichten Khalil Mack

Quelle: persources.com

Laut Adam Shefter und vielen weiteren nationalen Medienvertretern sind die Bears in finalen Verhandlungen mit den Oakland Raiders und Edge Rusher Khalil Mack, um sich dessen Dienste zu sichern. In der Gerüchteküche brodelt die Zahl von zwei Erstrunden Picks (oder etwas mehr) zum Ausgleich. Sobald wir Genaueres wissen, erfolgt ein Update, sowie ein News Post.

Real Talk: Ich saß jetzt etwas länger vor meinem Rechner und versuchte einen schönen Text zu verfassen. Da sich mein Ruhepuls gefühlt bei 180 befindet, bin ich dazu gerade außer Stande. Dementsprechend folgt meine Meinung dazu stichwortartig.

Ich MACK mir Gedanken…

  • Khalil Mack ist der derzeit beste Edge Rusher der NFL. Er wird demnächst 28 Jahre alt, was bedeutet er steht jetzt vor seiner Blütezeit. Diese wird er der Öffentlichkeit in Navy Blue & Orange präsentieren.
  • Zuletzt haben „philippgd“ und ich einen Artikel über das Edge Rusher Problem geschrieben. Das ist nun mehr als gelöst. Chapeu, Ryan Pace.
  • Die Bears sind nicht so blauäugig und glauben, dass die Offense sofort im ersten Jahr einen Feuerwerk zündet. Der Plan war von Anfang an eine gute Defense zu spielen, um Trubisky & Co. in ihrer neuen Welt den Rücken zu stärken. Jetzt besitzen sie eine großartige Defense.
  • Die Bears befinden sich, wie wir auf dieser Seite nun schon öfter betont haben, in den kommenden 3 (bis 4) Jahren in ihrem Super Bowl Fenster. Danach müssen die Verträge von Trubisky und alle anderen hoffnungsvollen Draft Picks, die bis hierher akquiriert wurden, verlängert werden – ein teures Unterfangen. Dieses Geld fehlt danach für andere Positionen, dass derzeit noch zur Verfügung steht. In diesem Fenster Khalil Mack im Kader zu haben ist nicht die schlechteste Idee.
  • Es soll Leute geben, die Khalil Mack als „geldgeilen Sack“ ansehen, weil er dem Training fernbleibt und auf einen hochdotierten Vertrag besteht. Stellt euch vor, ihr seid in eurem Berufszweig der derzeit Beste auf der ganzen Welt. Da nimmt man nicht das erste Angebot an, sondern das Beste. Qualität soll sich auszahlen. Das ist ein völlig natürliches Verhalten.

  • Dann gibt es wiederum Leute, die wegen den abzugebenen Draft Picks besorgt sind. Einen Draft Pick zu besitzen, bedeutet nicht gleich einen guten Spieler zu bekommen, geschweige denn einen Star, wie Khalil Mack. Solche Picks können auch floppen, oder eine für das Fenster zu lange Anlaufzeit benötigen.
  • Dieser Trade bedeutet ebenso, dass die Bears nicht davon ausgehen, in den kommenden zwei Jahren im Draft frühzeitig an der Reihe zu sein. Die womöglichen Top Talente wären somit außer Reichweite.
  • Die Bears spielen in einer Division mit Aaron Rodgers und Matthew Stafford, zwei der besten Quarterbacks der NFL. Ein guter Pass Rush ist die einzige Möglichkeit, um denen endlich Einhalt zu gebieten.
  • Auch die Green Bay Packers waren im Rennen. Khalil Mack zu den Bears bedeutet somit ebenfalls, nicht zwei Mal im Jahr gegen ihn spielen zu müssen.

The Time is NOW!

DIe Chicago Bears setzen ein dickes Ausrufezeichen in Richtung der Öffentlichkeit. Sie empfinden sich nicht nur im Fenster, sondern in Reichweite für den großen Wurf. Das sagt uns dieser Move. Ein eher unbekanntes Mitglied von BDG ist der Leiter unserer BDG Facebook Gruppe David. Jedes Jahr ruftt er scherzend als Saisonprognose zum Super Bowl aus. Die Bears Organisation macht daraus nun keine Scherze mehr. Vorbei die Übergangsjahre, vorbei die Aufbauzeit. Das Ziel ist die Krone in der NFC North, die Playoffs, das NFC Championship Game, der Super Bowl.

Die Chicago Bears machen sich nun mit Khalil Mack im Gepäck auf den Weg zum Saisonauftakt in der kommenden Woche gegen die Green Bay Packers. Aaron Rodgers freut sich schon.

Facebook Comments