Spielerprofil: Anthony Miller (Draft ’18)

Quelle: espn929.com

Anthony Miller war an der High School nicht nur Football Spieler, sondern auch Leichtathlet. So wurde er Staatsmeister auf 110m Hürden und war ebenfalls ein guter Weitspringer. Am College musste er sein erstes Jahr aussetzen (Redshirt), sein zweites Jahr verpasste er aufgrund einer Verletzung, die er sich in der Vorbereitung zuzog. In der Folgesaison wurde er jedoch zum Second-Team All-American ernannt, nachdem er 95 Bälle für 1.434 Yards inkl. 14 Touchdowns fing (Schulrekord). Nach seinen Leistungen in der abgelaufenen Saison ist er der erfolgreichste Receiver seines Colleges aller Zeiten.

Combine / ProDay Werte

Größe: 5’11

Gewicht: 190 lbs

Armlänge: 31 5/8

Hände: 10

Vertical Jump

40 Yard Dash

3-Cone Drill

20 Yards Shuttle

Broad Jump

39,0 Inches

4,50 sec

6,65 sec

1005,0 Inches

Stärken

  • Start: Explodiert förmlich aus seinem Stand ohne jegliche Verzögerung, oder falschen Schritten. Seine Beschleunigung setzt den Gegner sofort unter Druck. Er hat einige Tricks am Start, um die Press Coverage zu besiegen.
  • Routen: Er kann urplötzlich abstoppen und ebenso schnell wieder auf Tempo gelangen (Stop-Start Move), ebenso beeindruckende Geschwindigkeit bei seinen Richtungswechseln. Auch hier hat er eine ganze Reihe an Tricks auf Lager, um den Gegner auf dem falschen Fuß zu erwischen.
  • Hände: Fängt den Ball natürlich mit der Hand und benötigt nicht seinen Körper. Seine Hände sind sanft und können auch harte Pässe sichern. Er versteht es sich größer zu machen und mit gestreckten Armen den Ball zu fangen.
  • Ballgefühl: Passt seine Route perfekt an die Flugbahn des Balles an und empfängt den Ball am optimalen Punkt aus der Luft. Er attackiert aggressiv den Ball. Kann Bälle auch in Traffic (Gegnerdruck) behaupten.
  • Yards nach dem Catch: Seine Beschleunigung hilft ihm Yards zu generieren, was ihn zu einer Waffe bei Screens macht.
  • Geschwindigkeit: Wie schon zuvor erwähnt, ist er schnell genug, um das Feld vertikal hochzumaschieren und hinter die Secondary des Gegners zu kommen. Sein Antritt erlaubt es ihm sich auf kurze Distanzen für schnelle Pässe freizuspielen. Abrupte, aber geschmeidige Beweglichkeit.
  • Vielseitigkeit: Er ist am besten im Slot aufgehoben, doch kann auch auf anderen Startpositionen eingesetzt werden. Hat etwas Erfahrung als Returner, allerdings nur eine geringe Anzahl an Versuchen.

Schwächen

  • Hände: Zirkus-Catches gehören ebenfalls zu seinem Repertoire, gelingen ihm auch, doch wird der Ball auch das ein oder andere Mal fallen gelassen.
  • Blocking: Er ist dem fähig, es sollte jedoch kein großer Einfluss für das Laufspiel erwartet werden.
  • Physis: Das ist einfach nicht seine Art zu spielen. Er kann aus seinen Spot gedrängt werden, ist jedoch ein Meister darin den Gegner zum Spot hin zu schlagen. Physische Corner müssen somit die Fähigkeit besitzen, auch läuferisch mithalten zu können.

Fazit

Anthony Miller spielte zwar nur für Memphis, doch dominierte mit seiner Spielweise Power 5 Colleges. Seine Geschwindigkeit, Beweglichkeit und Fähigkeit, sich schnellstens vom Gegenspieler zu lösen, machen ihn zu einem idealen Kandidaten für die Slot Position. Er hat gute, große Hände und kann das Feld vertikal strecken, wodurch er bei Formationen mit mehreren Receivern einen hohen Wert bekommt.

janikbears
Gründer von Beardown Germany (2014). Eigentlich Fußballer, Trainer und hat auch dort eine Vorliebe für Taktik. Im Jahr 2010 auf die NFL gestoßen, wobei von Anfang an klar war, dass nur ein Team für ihn in Frage kommt.