GM – Tool 2016

John Fox & Ryan Pace
Chicago Bears Fan, es ist wieder soweit! Du kannst wieder der General Manager deiner Lieblingsmannschaft sein!

Während der Offseason ist es ein Spaß für viele, selbst einmal General Manager zu spielen. Man macht sich seine Gedanken und fordert dann den oder den verfügbaren Spieler. Zu oft resultieren diese Forderungen jedoch in nicht machbare Szenarien. Das so etwas in Zukunft nicht mehr passiert, gibt es in diesem Jahr erneut für alle Heim-GM’s das Werkzeug für eine realistische Kaderplanung.
Da wir mit Verträgen hantieren, folgt zuerst eine Rechnung, wie viel Geld die Chicago Bears dieses Jahr zur Verfügung haben. Das Salary Cap für die Saison 2016 beträgt $155.270.000, zuzüglich nehmen die Bears $867,589 aus der letzten Saison mit (Salary Cap Rollover). Die Spieler, die bereits unter Vertrag stehen, beanspruchen von diesem Etat $104,647,128 (beinhaltet bereits den Franchise Tag Alshon Jefferys) . Leider kommen nochmal $6,495,131 dazu, die noch an bereits entlassene Spieler gezahlt werden müssen (Dead Money). Den Chicago Bears stehen somit $44,995,330 freie Mittel (Cap Space) zur Verfügung.

Dazu schauen wir noch auf weitere Möglichkeiten, mit denen die Bears zu mehr Cap Space kommen können. Einmal wäre da die Option Spieler mit anderen Teams zu tauschen (Trades), da man dafür einen Tauschpartner braucht, der sich hier schlecht erahnen lässt, wird diese Variante im folgenden Verlauf nicht weiter berücksichtigt. Eine andere, die Entlassung eines unter Vertrag stehenden Spielers (Cut), lässt sich jedoch gut simulieren. Hier muss beachtet werden, dass der Betrag der Strafe für diesen Vorgang (Dead Money) nicht größer als das Jahresgehalt des Spielers (Cap Hit) sein darf. Die Differenz von Cap Hit und Dead Money wird dem Cap Space gutgeschrieben.

Eine Liste der aktuellen Vertragssituationen der Bears Spieler findet ihr hier.

Als nächstes nehmen wir unseren Lieblingskugelschreiber, ein Blatt Papier, setzen uns auf unseren Lieblingsplatz und notieren die Posten, in die investiert werden muss.

  • Starting Defensive End
  • Starting Middle Linebacker
  • Starting Cornerback
  • Starting Safety
  • Starting Offensive Tackle/Guard (je nachdem wo Long bei euch spielt)
  • Starting Tight End
  • Back-Up Quarterback
  • Weitere: $5.000.000
  • Rookies: $8.000.000
  • Gesamtbetrag
Die oberen Posten zeigen die wichtigsten Baustellen der Chicago Bears auf. Die Liste dient allerdings nur als Beispiel, ihr könnt gerne Positionen ersetzen oder weitere hinzufügen. Da die Bears dieses Jahr keine großen Abgänge zu befürchten haben, ist der Betrag für weitere Spieler gering gehalten. Kann von euch aber jeder Zeit angehoben werden, solltet ihr nicht auskommen. Wenn manche unter euch Rookies für die oberen Baustellen vorgesehen haben, dann müssen sie diese nicht mit weiteren Aufwendungen verzeichnen. Alle Rookies sind im letzten Punkt zusammengefasst.
Bevor wir uns auf die verfügbaren Spieler anderer Vereine stürzen, sollten die Spieler begutachtet werden, die in der letzten Saison schon zum Team gehörten, doch der Vertrag nun ausläuft. Eventuell finden wir schon ein paar passende Stücke für unser Puzzle.
Eine Liste zu den Spielern mit auslaufenden Verträgen findet ihr hier.
Zu guter Letzt müssen die restlich verbleibenden Positionen noch mit Spielern aus dem Free Agent Markt besetzt werden.
Eine Liste der momentanen Free Agents, zuzüglich ihrer Note bei Pro Football Focus, findet ihr hier. Um sie finanziell einschätzen zu können findet ihr hier eine Liste ihrer bisherigen Verdienste.
In den nächsten 3 Tagen werden alle Autoren von BEARDOWN GERMANY ihre Wunschlösungen präsentieren. Aber jetzt erst einmal euch…
Viel Spaß als General Manager der Chicago Bears!
Was ist deine Vermutung, wie die Bears ihr Geld einsetzen? Welchen Spieler werden sie verpflichten? Kopiere deine persönliche Grafik und füge sie in die Kommentare unter dem Artikel oder auf Facebook ein.
janikbears
Gründer von Beardown Germany (2014). Eigentlich Fußballer, Trainer und hat auch dort eine Vorliebe für Taktik. Im Jahr 2010 auf die NFL gestoßen, wobei von Anfang an klar war, dass nur ein Team für ihn in Frage kommt.