Vorbericht: Atlanta Falcons – Chicago Bears


Am 6. Spieltag, der NFL Saison 2014, müssen die Chicago Bears zu ihrem zweiten Auswärtsspiel in Folge. Es warten die Atlanta Falcons!
Ein Team, dass daheim, im eigenen Stadion, traditionell stark aufspielt und standardmäßig viele viele Punkte erzielt.
In diesem Spiel geht es für die Bears allerdings weniger um einen Sieg, sondern viel mehr darum, sich, nach dem katastrophalen Auftritt letzte Woche, verbessert zu zeigen. Es geht darum, den Fans zu zeigen, dass man in der Lage ist, dass vorhandene Talent richtig auszunutzen.

FAKTEN:

  • Jermon Bushrod, Shea McClellin, Ahmad Dixon und Lance Briggs fallen verletzt aus, während Sherrick McManis und Jon Bostic weiterhin fraglich sind.
  • Roberto Garza, Chris Conte, Jeremiah Ratliff und D.J. Williams sind angeschlagen, sind jedoch im Kader.
  • Falcons Receiver Julio Jones führt, laut PFF, momentan die Statistiken in „gefangene Bälle“ (40), „meisten Yards“ (552), „meisten erlangte First Downs“ (28) und „Spielzüge, die 20+ Yards erzielten“ (12) an.
  • Die Bears treffen auf zwei alte Bekannte: Gabe Carimi, der ehemalige First-Round-Pick von 2011, und Devin Hester (!!!!).
 

Match-Plan:

Offense:

Alles startet an der Line of Scrimmage! Die O-Line der Bears sollte gegen die Falcons keine großen Probleme bekommen. Die Falcons D-Line verbuchte in den bisherigen 5 Spielen nur 4 Sacks, beim Versuch letzte Woche gegen die Giants, die Linebacker in Blitz-Spielzügen für zusätzlichen Druck sorgen zu lassen (womit uns die Panthers so stark zusetzten), war die Mitte so offen, dass Eli Manning ganz leicht zu einen First Down nach dem Anderen werfen konnte. Das werden die Falcons wohl nicht nochmal probieren, ansonsten wünsche ich Forte und Bennett viel Spaß beim Yards erzielen. 
Marc Trestman versprach bei der Pressekonferenz, dass er Marshall wieder mehr ins Spiel integrieren will, ihm mehr Bälle geben möchte. Richtig so, Marc! Gib ihm und Jeffery die Möglichkeit ihre Klasse zu zeigen. Gib ihnen Freiraum! Es ist ok, wenn man immer mal wieder Vertikalpässe einstreut, sodass die Receiver nach dem Fangen noch zusätzliche Yards, aufgrund des freien Raums machen können. Atlantas CB Desmond Trufant spielt bisher eine starke Saison (erlaubte bisher nur 15 gefangene Bälle bei 26 Versuchen und einen TD gegen sich), er wird deshalb immer mehr in 1vs1 Situationen eingesetzt. Diese Chance gilt es zu nutzen, denn auch ein starker Trufant kann es letztendlich nicht mit Jeffery und Marshall aufnehmen.    

Defense:

Und wieder auf’s Neue, alles startet an der Line of Scrimmage! Die D-Line der Chicago Bears machte in der letzten Woche einen recht passablen Eindruck, gerade Paea, Young und Ferguson konnten überzugen. Nun ist es an der Zeit, die Statistik aufzubessern, nun ist es an der Zeit, dass sich unsere beiden bestbezahltesten Linemen Lamarr Houston und Jared Allen den Quarterback angeln. Die O-Line der Falcons ließ zwar bisher nur 3 Sacks zu, jedoch beschönigt diese Statistik die Wirklichkeit, denn sie ist 26. in „QB-hits erlaubt“ und 29. in „QB-hurries erlaubt“ (laut PFF). Gerade First-Round-Pick Jake Matthews, der für den verletzten Baker als LT spielt, hat mit der Umstellung seine Probleme, so ließ nur er allein 2 Hits und 9 Hurries zu (Let’s go, Allen!).
Die Atlanta Falcons spielen mit 4 Runninbacks in einer Rotation. Der Starter ist Steven Jackson. Der bisher gefährliste ist jedoch Antone Smith, der erst 17 mal den Ball bekam, aber schon 4 Touchdowns erzielte. Davon waren zwei nach Runs (ein 38-Yard und ein 48-Yard-Run) und zwei nach gefangenen Pässen (mit anschließenden 74 und 54 Yards nach dem Catch). Er ist ein sehr kleiner (5’9), beweglicher und schneller Runningback und bespielt damit ausgerechnet eine der großen Schwächen der Bears Defense, die mit den vielen verletzten Linebackern eher noch verhängnisvoller wird.
Eine andere Aufgabe wird es sein, Julio Jones zu stoppen, der in dieser Saison bisher der beste Receiver der NFL ist. Es ist unmöglich ihn komplett aus dem Spiel zu nehmen, jedoch muss man es schaffen, dass seine verbuchten Yards unwichtig für den Spielverlauf sind. Das geht nur, indem man Julio Jones doppelt, und zwar nicht mit dem in der NFL üblichen Doppeln, indem man ihn an einem bestimmten Punkt übergibt, sondern konsequent zwei Leute auf ihn abstellen:

  • Wenn Julio Jones an der Außenlinie steht, sollte Kyle Fuller die Außenbahn abedecken, während Strongsafety Ryan Mundy die Innenbahn abdeckt, sollte Jones nämlich einen Slant versuchen, kann ihn der physisch starke Mundy direkt zu Boden bringen. Außerdem steht Mundy so näher, um auch gegen den Run auszuhelfen.
  • Wenn Julio Jones innen, also im Slot steht, sollte Jennings auf ihn angesetzt werden, mit dem einem zurückgesetzten Freesafety. Jennings ist mit seiner Art und Weise in der Lage den Gegner in eine von ihm gewünschte Richtung zu drängen, in diese Richtung bewegt sich dann der FS um den Raum komplett zu verdichten oder Jones zu Boden zu bringen. Wichtiger ist jedoch hierbei, dass QB Matt Ryan auf die Route von Jones warten muss und der D-Line der Bears damit mehr Zeit verschafft wird, um zum Quarterback zu kommen.

Bemerkung:  In der Breite ist die Offense der Falcons besser aufgestellt, somit ist es ok für mich, wenn die Defense Punkte zulässt, indem die Gegner in Teamarbeit diese erlangen, es fehlt in ihren Reihen einfach noch an genügend Talent. Es ist für mich jedoch nicht ok, wenn ein einziger Spieler im Alleingang unsere Defense auseinander nimmt. Deshalb dieses konsequente Vorgehen gegen Playmaker Jones.

Devin Hester:

An das Special Team: Lasst den Ball einfach von Robbie Gould beim Kick-Off jedes Mal über die Endzone kicken und MegaPunt soll seinen Punt einfach in Richtung Seitenlinie befördern. Ihr müsst euch in diesem Spiel nicht profilieren und dem Gegner noch ein paar Yards wegnehmen, es ist diesmal ganz einfach, gibt Devin Hester erst gar keinen Versuch. 

Prognose:

Atlanta Falcons – Chicago Bears   34:38
Oh Mann, realistischer wäre das Ergebnis anders herum, aber ich kann einfach nicht gegen meine Bears tippen. Go Bears!
   

Facebook Comments

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.